Sternschnuppennacht auf Höhe der Baumwipfel

Am 12. August findet eine geführte Sternwanderung über den Baumwipfelpfad statt.

Eine klare Nacht, gute Rundumsicht und kein störendes Licht – das sind ideale Bedingungen für die gemeinsame Betrachtung des Sternenhimmels. Ein magisches Erlebnis, in das man sich Schritt für Schritt einfinden kann. Denn schon der deutsch-britische Astronom, Musiker und Komponist Wilhelm Herschel, welcher durch seine Entdeckung des Uranus im Jahr 1781 berühmt wurde, gab für die Sternbeobachtung folgenden Rat: „Erwarten Sie nicht, beim Schauen schon zu sehen – Sehen ist eine Kunst, die erlernt werden muss."

Wie gut, dass es Astronomie-Fachleute gibt, die uns Orientierung am Nachthimmel geben können. Und genau so jemanden haben wir eingeladen, um mit ihm gemeinsam spätabends Sternbilder, Sternschnuppen und mehr zu bestaunen. Für dieses Event haben wir uns einen perfekten Zeitpunkt ausgesucht. Denn für Fans des nächtlichen Sternenhimmels ist die Zeit vom 9. bis 13. August besonders reizvoll. Wer an diesen Tagen (bzw. Nächten) den Blick nach oben richtet und etwas Geduld mitbringt, den erwartet ein wahres Feuerwerk.

Sternschnuppennacht dank Perseidenschauer 

Zu dieser Zeit kreuzt alljährlich ein Kometenstrom die Bahn der Erde, weshalb man eine überdurchschnittlich hohe Zahl an Sternschnuppen beobachten kann. Diese werden „Perseiden“ oder auch „Tränen des Laurentius“ genannt.

Besonders gut lässt sich der Perseidenschauer bei klarer Sicht am 12. August bewundern. Voraussetzung dafür ist ein Ort mit wenig „Lichtverschmutzung“. Also ein Beobachtungspunkt, wo keine oder zumindest nur ganz wenige Lichtquellen die Beobachtung stören. Ebenfalls von Vorteil ist ein Standort, der erhöht liegt, sodass das eigene Blickfeld nicht eingeschränkt ist.

Geführte Sternwanderung über den Baumwipfelpfad 

Was könnte hierfür besser geeignet sein, als ein Baumwipfelpfad, der sich in einem einsamen Hochwald befindet …? Wir laden Sie deshalb herzlich zur „Sternschnuppennacht“ ein – einer geführten Sternwanderung über unseren Baumwipfelpfad am 12.08.2021. Sie findet von 22.00 Uhr bis 23.00 Uhr statt und wird von Herrn Viktor Gordon Balassa, einem Mitglied des Vereins „Sternwarte Oberallgäu e.V.“, begleitet. Herr Balassa wird Sie über die Entstehung und Besonderheiten von Meteorströmen wie die Perseiden informieren, einen Überblick über Sternbilder geben und erläutern, wie man sich am nächtlichen Himmel orientiert. Wer möchte, kann es sich im Anschluss an die Sternwanderung auf den ausgedehnten Wiesen außerhalb unseres Parkgeländes auf einer Picknickdecke bequem machen und die Perseidenschauer weiter genießen. Ideal für alle, die sich schon immer ein wenig besser am Nachthimmel auskennen wollten.

Wichtig:

  • Bei der „Sternschnuppennacht“ können maximal 25 Personen teilnehmen.
  • Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine zeitnahe Anmeldung unbedingt erforderlich.
  • Die Anmeldung kann per Mail an info@skywalk-allgaeu.de oder telefonisch unter +49 (0) 8381 8961800 erfolgen.
  • Die Teilnahme an der Sternwanderung ist kostenlos, zudem ist kein Parkeintritt erforderlich.
  • Um Spenden an die Sternwarte Oberallgäu wird gebeten.
  • Die Teilnehmer*innen sollten eine Taschenlampe, ein Fernglas sowie warme Kleidung mitbringen.

Weitere Informationen finden Sie hier

75.000 m

. . . hoch wären alle Bäume auf dem skywalk-Gelände, wenn man sie übereinander-stellen würde. Das entspricht etwa der Strecke von hier bis zum Schloss Neuschwanstein (Luftlinie).